Loading...
Über uns 2018-07-11T17:37:00+00:00

Das Haller Börsl

  • ist für Jugendliche, die aktiv sein wollen
  • ist für Erwachsene, die Unterstützung brauchen
  • schafft Begegnungsräume und verbindet alle Generationen und Kulturen.
  • ermöglicht Jugendlichen sich mit ihren Fähigkeiten und Erfahrungen aktiv in der Gesellschaft einzubringen
  • fördert den Zusammenhalt und das Miteinander in Hall

Das Haller Börsl versteht sich als gemeinschaftliche, generationenübergreifende und regionale Plattform. Ziel ist es das Miteinander zu stärken und neue Perspektiven zu schaffen. In Form von Tätigkeiten bzw. Hilfsdiensten unterstützen Jugendliche ab 13 Jahren sowohl Privatpersonen als auch öffentliche Einrichtungen in Hall. Für ihre Teilhabe und ihren Einsatz erhalten die jungen Menschen eine kleine Anerkennung in Form von Haller Guldinern.

Gemeinsam miteinander

Das Haller Börsl versteht sich als Brückenschlag zwischen den Generationen zur Förderung des gemeinschaftlichen Miteinanders in Hall.

Haller Jugendliche erbringen soziale Tätigkeiten und Hilfestellungen für Privatpersonen oder öffentliche Einrichtungen (Lernhilfe, Besuche im Seniorenheim, Mithilfe bei Veranstaltungen, etc.). Dadurch beteiligen sie sich aktiv am Gemeinwesen und gestalten dieses mit. Das Engagement der jungen Menschen wird mittels Zeitwertkarten bzw. Haller Gutscheine anerkannt. Diese können in lokalen Unternehmen eingelöst werden, der Mehrwert bleibt der Region erhalten.

Das Ausüben der Tätigkeiten ermöglicht den Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung, sie entdecken neue Fähigkeiten und können gleichzeitig Verantwortung für sich und die Gemeinschaft übernehmen.

Das Konzept wurde vom langjährigen Projekt I-Motion vom Verein komm!unity übernommen. Dort ist seit einem Jahrzehnt das Beteiligungsprojekt I-Motion in aller Munde. Diese Erfolgsgeschichte hat sich der Verein Mobile Jugend- und Gemeinwesenarbeit IL Ost genauer angesehen und daraus für die Stadt Hall ein adaptiertes Projekt entwickelt: Das Haller Börsl.

Jugendliche unterstützen andere Menschen

Das Projekt beruht auf dem einfachen Grundprinzip der Nachbarschaftshilfe: Die Plattform Haller Börsl vermittelt Jugendliche an Menschen, die Unterstützung bzw. Hilfe unterschiedlichster Art brauchen. Ob Einkaufen oder Gassi gehen, Flyer verteilen, beim Lernen oder der Hausaufgabe helfen oder Besuche im Altersheim, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Für ihre Teilhabe und ihren Einsatz bei den ausgeführten Tätigkeiten bekommen die jungen Menschen einen Obolus, eine kleine Anerkennung in Form von Haller Guldiner.

Aktives Tun stärkt die Gemeinschaft

Was will das Haller Börsl eigentlich bewirken? Die Plattform ermöglicht Menschen einen aktiven Beitrag in der Gesellschaft zu leisten und das Geschehen im sozialen Bereich kreativ mitzugestalten. Damit fördert das innovative Projekt Haller Börsl die Persönlichkeitsentwicklung und stärkt den Selbstwert des Einzelnen. Ebenso entstehen Orte der Begegnung und des Austausches, ein Rahmen für ein tolerantes und wertschätzendes Miteinander. Dies verbindet Generationen und Kulturen, die Gemeinschaft rückt in den Mittelpunkt. Ziel ist es Perspektiven zu schaffen und das Miteinander zu stärken.

Zusammengefasst: Gemeinsam miteinander bringt Allen was!

Gemeinsam miteinander

Das Haller Börsl versteht sich als Brückenschlag zwischen den Generationen zur Förderung des gemeinschaftlichen Miteinanders in Hall.

Haller Jugendliche erbringen soziale Tätigkeiten und Hilfestellungen für Privatpersonen oder öffentliche Einrichtungen (Lernhilfe, Besuche im Seniorenheim, Mithilfe bei Veranstaltungen, etc.). Dadurch beteiligen sie sich aktiv am Gemeinwesen und gestalten dieses mit. Das Engagement der jungen Menschen wird mittels Zeitwertkarten bzw. Haller Gutscheine anerkannt. Diese können in lokalen Unternehmen eingelöst werden, der Mehrwert bleibt der Region erhalten.

Das Ausüben der Tätigkeiten ermöglicht den Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung, sie entdecken neue Fähigkeiten und können gleichzeitig Verantwortung für sich und die Gemeinschaft übernehmen.

Das Konzept wurde vom langjährigen Projekt I-Motion vom Verein komm!unity übernommen. Dort ist seit einem Jahrzehnt das Beteiligungsprojekt I-Motion in aller Munde. Diese Erfolgsgeschichte hat sich der Verein Mobile Jugend- und Gemeinwesenarbeit IL Ost genauer angesehen und daraus für die Stadt Hall ein adaptiertes Projekt entwickelt: Das Haller Börsl.

Jugendliche unterstützen andere Menschen

Das Projekt beruht auf dem einfachen Grundprinzip der Nachbarschaftshilfe: Die Plattform Haller Börsl vermittelt Jugendliche an Menschen, die Unterstützung bzw. Hilfe unterschiedlichster Art brauchen. Ob Einkaufen oder Gassi gehen, Flyer verteilen, beim Lernen oder der Hausaufgabe helfen oder Besuche im Altersheim, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Für ihre Teilhabe und ihren Einsatz bei den ausgeführten Tätigkeiten bekommen die jungen Menschen einen Obolus, eine kleine Anerkennung in Form von Haller Guldiner.

Aktives Tun stärkt die Gemeinschaft

Was will das Haller Börsl eigentlich bewirken? Die Plattform ermöglicht Menschen einen aktiven Beitrag in der Gesellschaft zu leisten und das Geschehen im sozialen Bereich kreativ mitzugestalten. Damit fördert das innovative Projekt Haller Börsl die Persönlichkeitsentwicklung und stärkt den Selbstwert des Einzelnen. Ebenso entstehen Orte der Begegnung und des Austausches, ein Rahmen für ein tolerantes und wertschätzendes Miteinander. Dies verbindet Generationen und Kulturen, die Gemeinschaft rückt in den Mittelpunkt. Ziel ist es Perspektiven zu schaffen und das Miteinander zu stärken.

Zusammengefasst: Gemeinsam miteinander bringt Allen was!